Worum geht es uns?

Mit dem dem geplanten Autobahnanschluss Buch / Karow droht im Norden Pankows ein Verkehrsdesaster. Der LKW- und PKW-Verkehr auf der Bucher und Karower Chaussee würde sich auf täglich 25.000 Fahrzeuge verdoppeln und einen vierspurigen Ausbau der Verbindungsstraße zwischen Karow und Buch erfordern. Dieser zusätzliche Verkehr würde sich seinen Weg durch die Wohngebiete von Buch, Karow, Blankenburg und Heinersdorf suchen und für einen massiven Anstieg der Lärm- und Schadstoffbelastung führen.

Gute Gründe gegen eine AS Karow / Buch

  • Buch und Karow sind schon heute durch vier Anschlussstellen gut an die A 10,  A 11 und  A 114 angebunden. Eine weitere Anschlussstelle ist daher überflüssig!
  • Eine Anschlussstelle verursacht massiv ansteigenden Schwerlastverkehr (LKW) und die täglichen Verkehrsmengen auf der Bucher und Karower Chaussee verdoppeln sich auf 25 000 Fahrzeuge
  • Zur Bewältigung des zusätzlichen Verkehrs wäre ein Ausbau der Bucher und Karower Chaussee von zwei auf vier Spuren erforderlich
  • In den Ortsteilen Buch, Karow, Blankenburg und Heinersdorf wird es zu enormer Lärm- und Schadstoffbelastung für die Anwohner kommen und die Lebensqualität wird sinken.
  • Eine Stärkung des internationalen Forschungsstandortes Buch wäre durch einen Regionalbahnhof Buch besser und billiger zu erreichen als durch einen unsinnigen und überflüssigen Autobahnanschluss

Mitmachen und Unterstützen…
Zum Blog mit aktuellen Infos…


Unterstützer:

SPD - Ortsverband Karow/BuchBündnis 90/Die Grünen - Kreisverband PankowDie LINKE - Pankow Nord-Ost